FORUM FONDS


Fonds mit Alleinstellungsmerkmal – Der erste Fonds, der ausschließlich in börsennotierte Asset Manager investiert

ARC ALPHA Global Asset Managers - Euroswitch GmbH

Mit dem am 1. Juli 2020 aufgelegten ARC ALPHA Global Asset Managers können sich Anleger an einer nachhaltigen Wachstumsstory in der Finanzwirtschaft beteiligen: Asset Management liefert im Vergleich zu anderen Finanzdienstleistungen, aber auch zum breiten Aktienmarkt attraktive Renditen, und dies schon seit Jahrzehnten.

Die Gesamtkapitalrendite der aktuell im Fonds gehaltenen Aktien liegt bei vergleichsweise hohen 9,6 % (MSCI World 7,6 % und Finanzsektorfonds 2,6 %), was unter anderem auf eine deutlich niedrigere, „gesündere“ Fremdkapitalquote im Asset Management in Hohe von 22,8 % zurückzuführen ist (MSCI World 41, 7% bzw. Finanzsektorfonds: 43,5 %). Die Asset-Management-Branche ist nicht nur fundamental grundsolide, sie wächst auch nachhaltig: Das hohe Umsatz- und Gewinnwachstum, aber auch hohe Dividendenrenditen börsennotierter Asset Manager überragen viele andere Branchen in der Real- und Finanzwirtschaft. Die Zukunftsaussichten für Asset Manager sind, trotz oder auch wegen der Digitalisierung, sehr gut: Demographische und ökonomische Trends wirken sich weiterhin positiv auf die globale Vermögensbildung aus.

Weltwirtschaft ohne Kapitalmarkt ist nicht vorstellbar. Der Marktplatz, auf dem sich Kapitalanbieter und Kapitalsuchende treffen, bietet Attraktionen für beide Seiten: eine Fülle von Alternativen zum klassischen Bankangebot, also zum traditionellen Kredit für Kapitalsuchende, und zum Sparbuch und Termingeld für Kapitalgeber. So finanzieren sich Unternehmen weltweit mittlerweile mehr über den Kapitalmarkt als über die Hausbank (Quelle: Oliver Wyman, 2017), und Vermögensaufbau ist ohne Partizipation am Produktivkapital von Volkswirtschaften angesichts negativer Realverzinsung schlechterdings unmöglich. Es wird auf Sicht der nächsten Jahrzehnte immer mehr Menschen auf der Erde geben, und zugleich wächst, trotz temporärer Schwankungen, die globale Pro-Kopf-Produktivität. Steigende Population und Produktivität bedeuten tendenziell ungebrochenes Wirtschaftswachstum.

Unterm Strich führt dies zu mehr Finanzvermögen und einer gesteigerten Nachfrage nach Dienstleistern, die Kapitalanleger professionell betreuen. Zentraler Dienstleister auf der sogenannten „Buy-side“ des Kapitalmarktes sind Asset Manager, also Unternehmen, deren Geschäftszweck und Umsatz in der Verwaltung des Kapitals Dritter gründen. Anders als viele andere Branchen kann Asset Management auf einen langen Track Record als profitable Branche mit vergleichsweise hoher Dividendenrendite verweisen und zugleich wegen ihres historisch hohen Umsatz- und Gewinnwachstums als Evergreen-Wachstumsbranche bezeichnet werden. So wenig sich eine Weltwirtschaft ohne Kapitalmarkt vorstellen lässt, so wenig lässt sich eine Zukunft also ohne Asset-Management-Dienstleister vorstellen.

Sich als Anleger an dieser ungewöhnlichen Branche zu beteiligen, ist über den ARC ALPHA Global Asset Managers möglich. Er ist der einzige in Deutschland verfügbare Fonds, der ausschließlich in börsennotierte Asset Manager investiert. Der Fonds eignet sich insbesondere für den langfristigen Kapitalaufbau. Die beiden derzeit verfügbaren Anteilsklassen stehen allen Anlegern offen. Für die H-Anteilsklasse ist kein Mindestzeichnungsbetrag definiert, der Fondsmanager wird mit bis zu 0,5 % p.a. vergütet. Die L-Anteilsklasse ist ab 500.000 Euro Zeichnungsbetrag erhältlich, und die Gebühr des Fondsmanagers beläuft sich auf bis zu 0,3 %.

Michael Klimek

Geschäftsführer

Vermögensmanagement EuroSwitch! GmbH

Schwindstraße 10 60325 Frankfurt am Main

Telefon: +49 69 3399 7814 E-Mail: michael.klimek@euroswitch.de Internet: www.euroswitch.de