FORUM FONDS II


Inflation – ein temporäres Phänomen?

ansa – global Q opportunities - ansa capital management GmbH

Anleger und Märkte lassen sich gerne von einfachen „Narrativen“ leiten – laut Duden eine einfache „sinnstiftende Erzählung“. Aktuell beherrscht das Thema Inflation Analysen und Einschätzungen zu Märkten. Das Narrativ dazu ist einfach beschrieben: Jahrzehntelange Niedrigzinspolitik, gigantische staatliche Rettungspakete im Zuge der Corona-Krise, aufgestauter Konsum und eine wiederanziehende Konjunkturlage „müssen“ Effekte auf das Preisniveau haben. Das ist richtig – die alles entscheidende Frage ist, sind diese Effekte temporär („transitorisch“) oder stehen wir am Beginn einer längeren Phase steigender Preise. Alle Erfahrung lehrt, wir sollten uns nicht mit den langfristigen Effekten beschäftigen – sie sind schlicht und ergreifend nicht prognostizierbar. Wer Vermögen verantwortet, den muss das jetzt und heute interessieren.

Als Investmentboutique mit der langjährigen Expertise in der Analyse makroökonomischer Daten aggregiert ansa capital management täglich über 200 Zins-, Währungs-, Arbeitsmarkt-, Geldmengen-, Preis-, und Rohstoffdaten aus 7 Wirtschaftszonen, um das aktuelle Inflationsrisiko lokal und global zu erfassen. In Verbindung mit der aktuellen Notenbankpolitik ist die aktuelle Inflations-Situation im ansa Composite Monetary Index (aCMI) visualisiert. Die Fakten sind klar: Inflationsrelevante ökonomische Größen haben sich auf das Vorkrisenniveau korrigiert, aber eben auch noch nicht viel weiter.

Grafik: Juni 2018 bis Juni 2021 Ein rotes Dreieck signalisiert hohe Inflationsrisiken, ein grünes Dreieck niedrige Inflationsrisiken. Grau weist auf steigende Inflationsdaten bei einer gleichzeitig lockeren Geldpolitik der Notenbanken hin. Die regionalen Konjunktur-Uhren finden Sie auf www.ansa-derfonds.de.

Um Anlagevermögen vor hoher Inflation in Kombination mit steigenden Zinsen zu schützen oder gar davon zu profitieren, ist die richtige Gewichtung der Anlageklassen aus globalen Aktien, Anleihen, Rohstoffe und Währungen entscheidend. Sie bietet Inflationsschutz.

Basis der globalen Multi-Asset Strategie in unserem Fonds ansa – global Q opportunities ist die dargestellte tägliche Analyse der makroökonomischen Wirklichkeiten. Korrelationen und Volatilitäten, insbesondere aber Konjunkturentwicklung sowie Inflationsrisiken haben einen direkten Einfluss auf die Gewichtung im Fonds. Aktiv verwaltet ist das Portfolio zu jedem Zeitpunkt ein Spiegel der Makroökonomie. Die Weltkonjunktur in einem Fonds. • Aktien 0-100% • Staatsanleihen 0-200% • Rohstoffe 0-30% • Währungen -10 bis +10%

Die prognosefreie Multi-Asset Strategie bietet damit eine Diversifikation des Basisportfolios und ist gerade bei Versorgungswerken, Pensionskassen und vermögenden Privatkunden aufgrund der stabilen Entwicklung sowie der geringen Korrelation zum MSCI World ein Trumpf im Portfolio.

Auf www.ansa-derfonds.de haben Sie als Investor:in die Möglichkeit, die makroökonomische Wirklichkeit tagesaktuell lokal und global zu verfolgen.

Wir freuen uns auf Ihre Fragen und stehen für persönliche Gespräch zu jederzeit zur Verfügung.

Jakob Crasemann

Director Client Relations

ansa capital management GmbH

Telefon: +49 0152 5911 8289 E-Mail: jakob.crasemann@ansa.de

David Grünmayer

Director Client Relations

ansa capital management GmbH

Hochstraße 2 64625 Bensheim

Telefon: +49 174 5393 591 E-Mail: david.gruenmayer@ansa.de Internet: www.ansa.de