UNSERE SERVICES


Mehr Rendite durch starke Investment-Ideen

Small- und Midcap-Research von

Hauck & Aufhäuser Investment Banking

Die relevanten Benchmarks zu schlagen, ist und bleibt eine zentrale Herausforderung für Portfoliomanager. Hauck & Aufhäuser Investment Banking wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, Alpha generierende Investmentideen im deutschsprachigen Small & Midcap Universum zu identifizieren. Was heute eine voll integrierte Investment Bank und der Marktführer im Emissionsgeschäft in Deutschland ist, hat seinen Ursprung also im Aktien-Research und dies ist auch heute noch Herzstück des Unternehmens. Aktuell covern 12 Analysten 140 Aktien mit steigender Tendenz. Der Fokus ist und bleibt dabei das Small & Midcap Segment und das aus Leidenschaft.

Stets auf der Suche nach rentablen Investitionsideen Unsere Small & Midcap Leidenschaft resultiert aus der Überzeugung, dass wir in dieser Nische Mehrwert für unsere Kunden schaffen können. Unsere Kernkompetenz sehen wir darin, Unternehmen zu identifizieren, bei denen die Wahrnehmung des Kapitalmarkts zumindest teilweise in Kontrast zur Unternehmensrealität steht. Insofern glauben wir nicht an die Allgemeingültigkeit der These des effizienten Kapitalmarktes und etwaige Ineffizienzen sind naturgemäß bei jüngeren und kleineren Unternehmen ausgeprägter, als dies bei etablierten Largecaps der Fall ist.

Den Erfolg dieses Ansatzes besser nach außen hin sichtbar zu machen, haben wir uns im Jahr 2019 zum Ziel gesetzt. Seither stellen wir unsere stärksten Investmentideen in einer wöchentlich publizierten Alpha-Liste zusammen. Die Performance hat sich insbesondere während der schwierigen Covid-Zeit als weit über dem Benchmark liegend herauskristallisiert.

Unternehmensqualität verstehen ist die Grundlage Nach unserer Überzeugung ist die Basis für nachhaltige Outperformance ein tiefes Verständnis der Unternehmensqualität. Das Fünf-Kräfte-Modell von Porter bietet ein exzellentes Gerüst, um die Qualität und damit die wesentlichen Erfolgsfaktoren herauszuarbeiten: Welchen Nutzen hat das Produkt und wie signifikant sind Substitutionsrisiken? Welche Strategie hat das Unternehmen, um im Wettbewerb zu bestehen? Wie gut ist es in der Lage, die Preise sowohl gegenüber Kunden als auch Lieferanten zu gestalten?

Sind diese Fragestellungen hinreichend geklärt, lässt sich daraus eine Modellierung des zukünftigen Unternehmenserfolgs ableiten und damit auch eine fundierte Unternehmensbewertung vornehmen. Die Differenz zwischen dem ermittelten intrinsischen Wert des Unternehmens und der aktuellen Marktbewertung ist Maßstab für unsere Anlageempfehlung. Für die Aufnahme in unsere Alpha Ideen muss noch ein weiterer Faktor hinzukommen: ein klares Verständnis, woraus die Unterbewertung resultiert und welche spezifischen Neuigkeiten innerhalb eines definierten Zeitraumes (6-12 Monate) zu einer Neubewertung durch den Kapitalmarkt führen sollte.

Hauck & Aufhäuser Alpha Zertifikat macht die Performance für alle zugänglich Der Kern unsere Dienstleistung besteht weiter darin, institutionellen Investoren einen Zugang zu unseren Investmentideen zu verschaffen. Dies geschieht üblicherweise über die Publikation detaillierter Initialstudien, komprimierter Aktualisierungen und Sektorstudien. Hinzu kommt die Möglichkeit, direkt mit Analysten zu diskutieren oder die Modelle zu erhalten.

Um es aber auch nicht-professionellen Kunden zu ermöglichen, direkt von der Performance unserer Alpha Ideen zu profitieren, haben wir die Idee des Alpha Portfolios konsequent zu Ende gedacht und im Februar 2021 in Kooperation mit Vontobel das Hauck & Aufhäuser Best Research Ideas Zertifikat (ISIN: DE000VQ3HAB1 / WKN: VQ3HAB) aufgelegt, welches unser Alpha Portfolio abbildet. Somit haben wir die Barriere zu institutionellem Research durchbrochen, um einer breiteren Investorenbasis Zugang zu unserem Angebot zu ermöglichen. Seit Auflegung am 9. Februar 2021 hat das Zertifikat mit einem Plus von 18,93 % die Benchmarks (MDAX +9,0 %, SDAX +6,7 % und TecDAX +5,2 %) deutlich hinter sich gelassen.

Wenn Sie Rückfragen haben, wenden Sie sich gerne an Henning Breiter und HAIB Research Team!

Henning Breiter

Head of Institutional Research - Investment Banking

Hauck & Aufhäuser Investment Banking

Kaiserstraße 24 60311 Frankfurt am Main

Tel: +49 40 414 388 573 E-Mail: henning.breiter@ha-ib.de

Internet: www.ha-ib.de/de/brokerage