Editorial


Liebe Leserinnen und Leser,

dieser Newsletter ist etwas Besonderes. Denn beim Durchklicken habe ich gerade gemerkt, dass noch nie in einem Quartal so unglaublich viel in unserer Bank passiert ist. Und genau daran möchten wir Sie an dieser Stelle teilhaben lassen und haben die wichtigsten Veränderungen unseres Hauses in dieser neuen Ausgabe des Asset Servicing Quarterly - Financial Assets gebündelt.

Natürlich bleiben jedem die jüngsten Geschehnisse am meisten präsent. So möchte ich gleich zu Beginn die erst vergangene Woche erschienene Zahlen des BVI Deutscher Fondsverband erwähnen, welche halbjährlich die Entwicklung der Verwahrstellen in Deutschland aufzeigen. Damit sind sie auch ein Spiegel der Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden und auch eine Auszeichnung für unsere Teams im Verwahrstellenbereich in Deutschland und Luxemburg, sowohl auf der Kundenseite wie auch im Back-Office. Und dieses Bild kann sich sehen lassen. Gemeinsam haben wir erneut Spitzenplätze im BVI-Ranking per 30.06.2021 belegt. Die Details finden Sie unter der Rubrik News.

Dort finden Sie auch alle Informationen rund um den Erwerb der Kapilendo Custodian AG. Denn nach der Lancierung des deutschlandweit ersten Digital Assets Fonds (HAIC Digital Assets Fund I) eines etablierten Finanzdienstleisters freuen wir uns, mit der neuen Hauck & Aufhäuser Digital Custody AG auch beim Thema Verwahrung von digitalen Assets voranzugehen. Dafür konnten wir ebenfalls gleich zwei Top-Hires gewinnen, und zwar Simon Seiter, Head of Digital Assets bei Hauck & Aufhäuser, und Stephan Edelmann, Geschäftsführer - Back Office (COO/CRO) der Hauck & Aufhäuser Innovative Capital GmbH. Beide sind seit dem 1.10.2021 an Bord.

Und das alles passierte, während wir uns gleichzeitig auf den wichtigsten Moment unserer bisherigen Bankgeschichte vorbereitet haben, und zwar den Erwerb von Bankhaus Lampe. Sie haben es sicher schon gehört oder darüber gelesen und dennoch bleibt die Nachricht so groß, dass wir sie kaum weglassen können: Zum 1.10.2021 haben wir die Übernahme von Bankhaus Lampe erfolgreich vollzogen und werden nach dem Jahreswechsel in neuer Stärke als Hauck Aufhäuser Lampe auftreten. Was das für uns, Sie und unsere gemeinsame Zukunft bedeutet, habe ich in einem Video-Statement zusammengefasst.

So viel zu uns. Denn darüber hinaus haben wir Ihnen wie gewohnt ein buntes Paket an breiten und spannenden Informationen zusammengestellt - von Veranstaltungsupdates, über Webseminare (vergangene und künftige) bis hin zu einem Podcast mit Finanz-Szene unseres CEOs Michael Bentlage. Schließlich stellen wir Ihnen wie gewohnt zwei geschätzte Kunden und ihre Fonds vor. Dieses Mal im Fokus: ALPORA Global Innovation Fonds (ALPORA AG) und ART Transformer Equities (Pegasos Capital GmbH).

Und damit heißt es für uns wohl nun alle: Endspurt in Richtung Jahresende. Denn gemeinsam mit Ihnen haben wir viel vor - kurz- wie langfristig. Und deshalb möchte ich den letzten Newsletter dieses Jahres mit einem großen Dankeschön abschließen. Danke an unsere Kunden für ihr langjähriges Vertrauen, die stets positive, offene und zielorientierte Zusammenarbeit und danke an unsere treue Leserschaft hier. Diese Dinge sind für uns #EchteAssets. Und ich freue mich darauf, gemeinsam 2022 daran anzuknüpfen - in allen Dimensionen.

Bis dahin wünsche ich Ihnen eine gute Zeit - kommen Sie gesund durch den Winter!

Herzliche Grüße

Ihr Dr. Holger Sepp
Mitglied des Vorstands